Featured Slider

Review: hu-da Ökowalk Shortie


Was ist im Sommer praktischer als ein Windelpaket das Überhose und kurze Hose in einem vereint? Und wenn das Ganze dann auch noch spielplatztauglich und robust ist, dann nennt sich das hu-da Ökowalk Shortie. Wir durften die Hose dank Allerlei Windeln testen und sie euch heute näher vorstellen.

Meine Wickeltasche mit Stoffwindeln


Ich bin ja ein kleiner Perfektionist was die großen und kleinen Dinge des Alltags angeht, und auch die Mission Wickeltasche (speziell für Stoffwindeln) gestaltete sich hier schwieriger als mir lieb war. Ich habe schon einige Taschen durch, angefangen mit einer teuren Ledertasche, die leider viel zu viel Eigengewicht mitbrachte (was man natürlich aber erst in der Praxis merkt, besonders wenn es das erste Kind ist), über kleinere "normale" Taschen (für Stoffwindeln eher ungeeignet) bis hin zu einer speziellen großen Wickeltasche (ok, wenn auch nicht mein Favorit). Zudem gefallen mir die meisten erhältlichen Wickeltaschen vom Design einfach nicht. Irgendwann stieß ich im Netz auf sogenannte Sling Bags und wurde hellhörig. Diese Taschen sind extra dafür konzipiert wenn man das Kind im Tragetuch oder der Tragehilfe trägt und lassen sich damit perfekt kombinieren, egal ob man auf dem Rücken oder vor dem Bauch trägt. Am besten gefallen hierbei haben mir die Sling Bags von Hoppediz, und daher durfte eine solche Tasche dann auch bei uns einziehen. Wir haben die Sling Bag nunmehr schon seit fast einem Jahr im Einsatz und sie leistet uns immer noch treue Dienste, obwohl unsere Tochter mittlerweile kaum noch getragen wird.

Review: Blueberry Simplex Organic AIO


Wie ihr wisst, wickeln wir ja hauptsächlich mit Wolle, da unsere Tochter empfindliche Haut hat und gerne mal mit Ausschlag im Windelbereich auf Synthetik reagiert. Auf die Flip Überhosen reagiert sie zum Beispiel ganz schlimm, deswegen dachte ich lange sie wäre auf PUL allergisch. Durch Zufall habe ich aber herausgefunden, dass es wohl tatsächlich nur an den Flip liegt, und daher wollte ich gerne noch für die beiden Omas einfache und sehr praktische Windeln haben, da diese mit Wollwindeln nicht so gut klarkommen. Eine Windel aus PUL die sie einwandfrei verträgt, ist die Blueberry Simplex Organic All-in-one. Organic ist hier das Stichwort, denn diese lässt tatsächlich nur minimalen Hautkontakt mit dem Synthetikstoff zu, da sie fast komplett abdeckend mit Bio-Baumwolle ausgekleidet ist. Bekommen haben wir sie für diesen Testbericht von Die besten Stoffwindeln, vielen Dank dafür! Schauen wir uns die Windel mal genauer an:

Was nehmen wir mit ins Schwimmbad?


Die Temperaturen steigen diese Woche ja wieder extrem in die Höhe, daher möchte ich euch heute mal zeigen was wir so alles mit ins Schwimmbad nehmen. Neben den üblichen Verdächtigen wie Sonnencreme, Handtüchern und Co. dürfen bei uns natürlich auch wiederverwendbare Snackverpackungen und Mehrweg-Schwimmwindeln nicht fehlen, denn gerade bei Ausflügen mit Kindern kann man schnell Unmengen an Abfall produzieren. Einige der vorgestellten Artikel habe ich von Stoffywelt bzw. Natürlich Familie zur Verfügung gestellt bekommen, diese habe ich mit einem * bei der Bezeichnung gekennzeichnet. Na dann, los geht's :-)

Shopvorstellung: Kleo Kinderkleidung


Wer sich für Wollwindeln interessiert, hat bestimmt schon mal von der neuen Kleo-Windel gehört. Aber wusstet ihr dass Katrin, der Kopf hinter der Marke Kleo, auch zuckersüße Kinderkleidung näht? Ich durfte ja die Wollwindel und eine Longie bereits testen und da mir die Sachen so gut gefallen haben, habe ich mir neulich selbst einen Leinenromper von Kleo gegönnt, weil ich wirklich überzeugt von der Qualität und verliebt in die süßen Schnitte bin. Der ökologische Aspekt liegt Katrin sehr am Herzen, sie verwendet ausschließlich nachwachsende Rohstoffe, wie Baumwolle, Schurwolle, Merinowolle oder hier Leinen. Außerdem ist sie sehr bemüht Kleidung in bio-Qualität bzw. GOTS zertifiziert anzubieten.

Wetbags für unterwegs


Nachdem ich euch neulich ja schon die verschiedenen Wetbags für daheim vorgestellt hatte, kommt heute Teil 2 - denn auch unterwegs benötigt man natürlich eine Aufbewahrungsmöglichkeit für benutzte Stoffwindeln. Extra dafür gibt es kleinere Größen, und eine Auswahl davon möchte ich euch heute genauer vorstellen.
An dieser Stelle wieder vielen Dank an Stoffywelt die alle hier gezeigten Wetbags für diesen Post kostenfrei zur Verfügung gestellt haben!

Review: Cheeky Wipes All-in-one Kit


Wer mit Stoff wickelt, kommt meist auch beim Popo abwischen um eine Mehrweglösung nicht herum. Denn nicht nur in Wegwerfwindeln steckt jede Menge Chemie, sondern auch in den fertig abgepackten, aber natürlich durchaus praktischen Feuchttüchern für den Windelbereich. Viele von euch benutzen bestimmt schon selbstgemachte Tücher daheim und auch unterwegs, und auch wir machen das seit Beginn unserer Wickelzeit so. Anfangs hatten wir eine Thermoskanne am Wickeltisch stehen, haben in einen Behälter von IKEA immer frisches Wasser gefüllt und die Tücher dann hineingetaucht. Irgendwann als unsere Tochter dann mobiler wurde, sind wir beim Wickeln auf den Boden ausgewichen, und bei der Gelegenheit dann auch gleich ins Bad umgezogen. Also habe ich die Tücher direkt am Waschbecken nass gemacht oder den Popo gleich unter den Hahn gehalten. Doch irgendwie war diese Lösung umständlich, weil alles schwerer erreichbar war wenn man erstmal auf dem Boden saß, und ich war damit nicht so richtig glücklich. Und dann kam das All-in-one Kit von Cheeky Wipes, welches wir dank Birgit von Blumenkinder.eu testen durften. Und - soviel kann ich schon verraten - das nicht mehr hergeben mag.